Autor Thema: Gildenregeln  (Gelesen 5473 mal)

Taffunn

  • Administrator
  • Altes Eisen
  • **********
  • Beiträge: 1926
  • Mainchar ESO: Taffunn
  • Mainchar SWTOR: Taffunn
  • Name: Axel
  • Spiel: Star Wars: The Old Republic
Gildenregeln
« am: 25. Januar 2012, 02:04:49 »
ACHTUNG! Aufgrund der Restrukturierung von Arm der Republik zur Multigaming-Gilde ADR Gaming wird die Gildensatzung noch angepasst!


Satzungsaktualisierung 20.10.2013

Ein Wort im Voraus: Ich entschuldige mich für diese übertrieben wirkende Formulierung. Eigentlich versuchen wir, unnötige Bürokratie und Reglementierung zu vermeiden, jedoch ist es in unserer Erfahrung sinnvoll, die Gildenregeln eindeutig zu formulieren, um späteren Streitigkeiten vorzubeugen.

  • Arm der Republik/ Faust des Imperators (im Folgenden zwecks Kürze nur "Arm der Republik") ist eine Feierabendgilde mit Fokus auf soziale Interaktion, jedoch mit längerfristigen Zielen für strukturierte und disziplinierte Vorhaben im Endgame.
    • Wir sind eine Doppelgilde, also in beiden Fraktionen unterwegs. Wer Mitglied in der einen Gilde ist, gehört auch zur anderen.
  • Wir sind eine ab-18-Gilde. Allerdings können bei einer überzeugenden Bewerbung oder bei der Empfehlung durch bestehende Gildenmitglieder (Kategorie "Friends & Family") Ausnahmen gemacht werden.
  • Da jedes Mitglied von Arm der Republik die gesamte Gilde repräsentiert, ist allgemeine Freundlichkeit gegenüber allen Mitspielern gefordert. Das bedeutet das Ablassen von Flamewars, das Helfen und z.B. das Geben des Klassenbuffs. Kurz: Seid sozial, sonst steht die Gilde schlecht da.
  • Die Anmeldung im Forum unter arm-der-republik.de ist Pflicht. Eine regelmäßige Nutzung wird nahegelegt, da gerade bei einer etwas größerer Anzahl von Spielern die Weitergabe von Informationen sonst erschwert wird. Sobald man bei Raids oder anderen Events teilnehmen möchte, ist die Nutzung des Forums Pflicht.
  • Die Nutzung des TS-Servers und Raidplaners ist für Raidteilnehmer Pflicht. Anderen Mitgliedern wird die TS-Nutzung nahegelegt, da man sich so besser kennen lernt. Auf jeden Fall sollte sich jeder einen TS3-Client installieren und ein Headset (oder äquivalente Peripherie) zur Verfügung haben.
  • Wer gegen die Nutzungsbedingungen oder die Verhaltensregeln (Namensregelung: Siehe 7.) verstößt, wird von uns nicht aufgenommen.
  • Da wir auf die Regeln von Bioware achten, sind auch die von ihnen festgelegten Namensrichtlinien einzuhalten. Wer diese grob verletzt ("Jedimeister", "Onkel'otto", "Überhaxxor" etc.) wird von uns nicht aufgenommen. Falls eine Name sich roleplaytechnisch erklären lassen kann, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Klasse, können Ausnahmen gemacht werden. Eine Umbenennung durch einen GM nach Selbstmeldung via Ticket wird dennoch nahegelegt. Selbige Regeln herrschen natürlich auch für die Vermächtnisse. Die Namensrichtlinien von SWTOR sind unter den Gildenregeln zitiert.
  • Offiziere werden vom Gildenleiter eingesetzt und haben das Recht, Mitglieder aufzunehmen und Mitglieder begründet aus der Gilde zu werfen. Die Anzahl der eingesetzten Offiziere kann je nach aktuellem Arbeitsaufwand variieren.
    • Offiziere werden bei Planungen vom Gildenleiter zurate gezogen. Sie sind sozusagen ein moralischer Rat. Es ist nicht unbedingt eine Mehrheit unter den Offizieren notwendig, um Dinge durchzusetzen.
    • Neben dem Gildenleiter haben auch sämtliche Offiziere die Weisungsbefugnis gegenüber Mitgliedern und Gästen, insofern es der Einhaltung der Gildenregeln oder, falls nicht weiter durch die Gildenregeln beschrieben, der Wahrung der Harmonie hilft. Entsprechend sind sie befugt, offizielle Verwarnungen auszusprechen. Diese müssen nicht notwendigerweise öffentlich gemacht werden (der Pranger ist bei uns nicht sonderlich in Mode), sondern dienen als persönliche Warnung vor einem Rauswurf bei der weiteren Missachtung der Gilde.
  • Jedes Mitglied, welches sich am Endgame beteiligen möchte, muss sich entscheiden, welchen Charakter er als Main- bzw. Raidchar führt.
  • Jedes Mitglied soll Handwerk aktiv betreiben (Crew-Fähigkeiten).
  • Jedem Mitglied ist es gestattet, sich in der Crafting-Vault und dem Kleiderschrank der Gildenbank zu bedienen, insofern es dem Char etwas nützt. Die Gegenstände sind jedoch nicht z.B. für den Verkauf im Handelsnetzt freigegeben. Falls ihr etwas findet, das ihr im Gegensatz zu anderen Gildenmitgliedern nicht braucht, legt es ruhig auf die Gildenbank. Achtet dabei darauf, die Bank nicht unnötig vollzumüllen. Unnütze Items werden unregelmäßig von einem Offizier entsorgt.
  • Die Raidvault der Gildenbank kann nur von Raidleitern und Offizieren benutzt werden und dient der Verteilung von raidrelevanten Items, wie Stims und Aufwertungen, und seltenen Crafting-Materialien auf Raidniveau. Eine Selbstentnahme ist nicht möglich sondern erfolgt durch Anfrage bei einem Offizier bzw. Raidleiter.
  • Das Geld auf der Gildenbank ist ausschließlich für der Erwerb weiterer Gildenbankfächer gedacht und kann nicht entnommen werden.
  • Bei der Ausrüstung hat der Raidchar Vorrang. Weitere Lootregeln werden durch die Raidleitung bestimmt. Beschwerden über Fehlverhalten dieser Art sind bei einem Offizier einzureichen.
  • Alle Mitglieder sind gebeten, alle republikanischen Charaktere in "Arm der Republik" und alle imperialen Charaktere in "Faust des Imperators" unterzubringen. Wir sehen ungern verteiltes Getwinke. Ausnahmen sind nach Absprache mit der Gildenleitung möglich.
    • Falls jemand einen Twink außerhalb unserer Gilde hat (zum Beispiel falls man mit Freunden aus dem RL einen Charakter zusammen spielt), darf dieser Charakter keinen Anspruch auf einen Raidplatz erheben.
  • Häufungen von Beschwerden werden von den Offizieren diskutiert. Wir legen uns auf keine Zahl fest sondern entscheiden nach unserem Bild über das betroffene Mitglied. Sollte sich nach einem direkten Gespräch keine Besserung einstellen (wobei der Zeitraum je nach Fall festgelegt wird), kann es zu einem Rauswurf aus der Gilde kommen. Ein Rauswurf aus der Gilde zieht auch im Forum die Rücknahme des Mitgliedsstatus nach sich.
  • Andere Maßnahmen wie Raidsperre, Lootsperre oder gar der komplette Ausschluss aus dem Raidkader werden durch die Raidleitung festgelegt.
  • Regeln für Raids werden separat geführt.
  • Raidleiter werden vom Gildenleiter eingesetzt. Ihre Jurisdiktion beschränkt sich, insofern sie nicht ohnehin Offiziere sind, auf die Raids und alles, was damit zu tun hat.
  • Bei Inaktivität von subjektiv geschätzter längerer Zeit ist eine Abmeldung im Forum erwünscht, um einen Überblick zu behalten. Mitglieder, die sich nicht abgemeldet haben, werden nach ca. 50 Tage Inaktivität aus der Gilde entfernt. Im Forum wird ihnen ihr Mitgliedsstatus zunächst nicht entzogen, damit sie sich besser bei uns melden können. Falls sich jemand zwar abgemeldet hat, aber trotzdem nicht wieder auftaucht, wird er nach Ermessen der Offiziere behandelt und gegebenenfalls aus der Gilde entfernt. Einem Wiedereintritt mit Begründung steht jedoch nichts im Weg.
  • Menschenverachtende, sexuell explizite, hetzerische, rassistische, jugendgefährende, extremistische und sonstige illegale Inhalte (wie das Verlinken oder Verbreiten von Raubkopien) sowie persönliche oder verallgemeinernde Beleidigungen sind verboten. Derartige Äußerungen und Posts ziehen - je nach Schwere und Einsicht - eine offizielle Verwarnung oder sogar den bedingungslosen Rauswurf und einen Ban im Forum nach sich. Dies gilt im Forum, im aktuell genutzten Teamspeak-Server, im Gildenchat und anderen gemeinsamen Kommunikationskanälen.
  • Die Unterstützung oder Nutzung von Goldselling (An-/Verkauf von Spielwährung oder -gegenständen gegen echtes Geld über Drittanbieter) führt zum Rauswurf, Ban und Meldung bei den Spielleitern.
  • Beschwerden oder Meldungen können jederzeit bei Offizieren erfolgen, im Zweifel beim Gildenleiter. Es werden dann geeignete Maßnahmen ergriffen.
  • Wir behalten uns Änderungen an der Gildensatzung vor.
  • Habt Spaß!

Zitat von: Verhaltensregeln von SWTOR.com, Stand 24.6.2013, 03:45Uhr MESZ
Namensgebungsrichtlinie
Beim Erstellen eines Charakter- oder Gildennamens für Star Wars: The Old Republic wird die Wahl von Namen, die sich auf das Thema des Spiels beziehen, unterstützt. Die unten aufgeführten Richtlinien geben einen Überblick über die Art von Namen, die NICHT verwendet werden dürfen, und gelten sowohl für Spieler- und Charakternamen als auch für Gildennamen.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die gegen die Allgemeinen Regeln verstoßen. Dazu gehört auch die Verwendung von Namen, die hasserfüllt, herabwürdigend, rassistisch, ethnisch diskriminierend, obszön, vulgär oder sexuell anstößig sind sowie jegliche Äußerungen, die ihrem Wesen nach beleidigend sind.
  • Sie dürfen keine Namen benutzen, die andere Spieler oder Mitarbeiter von EA, BioWare oder LucasArts belästigen oder herabwürdigen, beispielsweise EASUX, Timsretarded und Biowaresux.
  • Sie dürfen nicht die Namen von Mitarbeitern von EA, BioWare oder LucasArts oder Diensten verwenden, die in Bezug auf Star Wars: The Old Republic stehen.
  • Sie dürfen keine Namen urheberrechtlich oder als Marke geschützter Charaktere, Materialien oder Produkte verwenden, beispielsweise Coca-Cola oder Dr. Pepper.
  • Sie dürfen keine Namen aus der Popkultur oder den Medien verwenden, beispielsweise Lady Gaga oder George Lucas.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die in religiöser oder historischer Hinsicht bedeutsam sind, beispielsweise Jesus, Winston Churchill.
  • Sie dürfen als Namen von Charakteren keine Eigennamen von Gebieten aus Star Wars verwenden. Gildennamen dagegen DÜRFEN die Eigennamen spezifischer Gebiete verwenden, um das Rollenspiel und den Stolz auf die eigene Region zu fördern, beispielsweise "Verteidiger von Tython" oder "Beschützer von Hutta".
  • Sie dürfen keine Eigennamen von Nichtspielercharakteren in Star Wars: The Old Republic verwenden, beispielsweise Darth Malgus, Satele Shan, Yoda, Darth Vader oder Luke Skywalker.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die Titel oder Ränge enthalten, beispielsweise General Supertrooper, Captain Tim, Darth Timmy, Knight Wakey.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die sich auf Drogen beziehen oder mit Drogen zusammenhängen.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die unangemessene Wendungen, Sätze oder Fragmente von Sätzen oder Leetspeak enthalten, beispielsweise uberhaxer, xxspeederxx, lolface, rofl, Noobwhacker, TimmyF**k, kock, fuk.
  • Sie dürfen keine falschen oder alternativen Schreibweisen von Namen verwenden, die gegen eine der oben angeführten Regeln verstoßen, beispielsweise Hamsolo, Yooda, DorthVader.
  • Sie dürfen beim Erstellen von Charakteren keine Wortsalat-Namen wie ajsdu, rifndsw, qweszs verwenden.
Wenn Sie gegen irgendeinen Teil der oben angeführten Namensgebungsrichtlinie verstoßen, wird Ihnen entweder ein neuer Name zugewiesen oder Sie erhalten die Möglichkeit, Ihren Namen zu ändern. Zudem kann Ihr Konto mit einer Strafmaßnahme belegt werden, bis hin zu und einschließlich der Schließung Ihres Kontos.

Anmerkung 19.12.2012:
  • Regeln entschlackt, aktualisiert und umformuliert
Anmerkung 26.6.2013:
  • Vorwort hinzugefügt
  • §1 um einen Unterpunkt erweitert, um weiteren imperialen Bewerbungen vorzubeugen
  • §2 umformuliert
  • §6 aktualisiert (neue Links nach Umstellung von SWTOR.com)
  • §7 um den Hinweis auf das Zitat der Namensrichtlinien erweitert
  • §8 um Unterpunkte erweitert
  • §15 auf "Faust des Imperators" erweitert
  • §21 erweitert, um die Reichweite der Regel eindeutiger zu umreißen
  • Zitat der Namensrichtlinien eingefügt.
Anmerkung 20.10.2013:
  • §1 und §1.1 umformuliert, um nach der Fusion mit Opacus Opes die beidseitige Aktivität zu unterstreichen
  • §5 auf Raidplaner erweitert
  • §8 aktualisiert, um die Anzahl der Offiziere zu reflektieren
  • §9 aktualisiert, da der Raider-Rang entfernt wurde
  • §10 um Kleiderschrank erweitert
  • §11 aktualisiert, da eine Selbstentnahme von der Raidvault nicht mehr möglich ist
  • §12 aktualisiert, da das Geld der Raidvault nun nicht mehr zur Reparatur freigegeben ist
  • §20 präzisiert: Inakitivitätslimit sind jetzt 50 Tage. Zudem wurde die Regel mit dem Entzug des Forums-Mitgliedsstatus entfernt.

Archivierter Stand vor dem 20.10.2013

Satzungsaktualisierung 24.6.2013

Ein Wort im Voraus: Ich entschuldige mich für diese übertrieben wirkende Formulierung. Eigentlich versuchen wir, unnötige Bürokratie und Reglementierung zu vermeiden, jedoch ist es in unserer Erfahrung sinnvoll, die Gildenregeln eindeutig zu formulieren, um späteren Streitigkeiten vorzubeugen.


  • Arm der Republik ist eine Feierabendgilde mit Fokus auf soziale Interaktion, jedoch mit längerfristigen Zielen für strukturierte und disziplinierte Vorhaben im Endgame.
    • Wir sind primär eine Gilde der Republik-Fraktion, unterhalten jedoch auf imperialer Seite die Twink-Gilde "Faust des Imperators". Entsprechend nehmen wir nur Republikspieler auf - die imperialen Charaktere haben ausnahmslos Twinkstatus.
  • Wir sind eine ab-18-Gilde. Allerdings können bei einer überzeugenden Bewerbung oder bei der Empfehlung durch bestehende Gildenmitglieder (Kategorie "Friends & Family") Ausnahmen gemacht werden.
  • Da jedes Mitglied von Arm der Republik die gesamte Gilde repräsentiert, ist allgemeine Freundlichkeit gegenüber allen Mitspielern gefordert. Das bedeutet das Ablassen von Flamewars, das Helfen und z.B. das Geben des Klassenbuffs. Kurz: Seid sozial, sonst steht die Gilde schlecht da.
  • Die Anmeldung im Forum unter arm-der-republik.de ist Pflicht. Eine regelmäßige Nutzung wird nahegelegt, da gerade bei einer etwas größerer Anzahl von Spielern die Weitergabe von Informationen sonst erschwert wird. Sobald man bei Raids oder anderen Events teilnehmen möchte, ist die Nutzung des Forums Pflicht.
  • Die Nutzung des TS-Servers ist für Raidteilnehmer Pflicht. Anderen Mitgliedern wird die Nutzung nahegelegt, da man sich so besser kennen lernt. Auf jeden Fall sollte sich jeder einen TS3-Client installieren und ein Headset (oder äquivalente Peripherie) zur Verfügung haben.
  • Wer gegen die Nutzungsbedingungen oder die Verhaltensregeln (Namensregelung: Siehe 7.) verstößt, wird von uns nicht aufgenommen.
  • Da wir auf die Regeln von Bioware achten, sind auch die von ihnen festgelegten Namensrichtlinien einzuhalten. Wer diese grob verletzt ("Jedimeister", "Onkel'otto", "Überhaxxor" etc.) wird von uns nicht aufgenommen. Falls eine Name sich roleplaytechnisch erklären lassen kann, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Klasse, können Ausnahmen gemacht werden. Eine Umbenennung durch einen GM nach Selbstmeldung via Ticket wird dennoch nahegelegt. Selbige Regeln herrschen natürlich auch für die Vermächtnisse. Die Namensrichtlinien von SWTOR sind unter den Gildenregeln zitiert.
  • Offiziere werden vom Gildenleiter eingesetzt und haben das Recht, Mitglieder aufzunehmen und Mitglieder begründet aus der Gilde zu werfen. Es gibt neben dem Gildenleiter zwei bis vier Offiziere, je nach aktuellem Arbeitsaufwand.
    • Offiziere werden bei Planungen vom Gildenleiter zurate gezogen. Sie sind sozusagen ein moralischer Rat. Es ist nicht unbedingt eine Mehrheit unter den Offizieren notwendig, um Dinge durchzusetzen.
    • Neben dem Gildenleiter haben auch sämtliche Offiziere die Weisungsbefugnis gegenüber Mitgliedern und Gästen, insofern es der Einhaltung der Gildenregeln oder, falls nicht weiter durch die Gildenregeln beschrieben, der Wahrung der Harmonie hilft. Entsprechend sind sie befugt, offizielle Verwarnungen auszusprechen. Diese müssen nicht notwendigerweise öffentlich gemacht werden (der Pranger ist bei uns nicht sonderlich in Mode), sondern dienen als persönliche Warnung vor einem Rauswurf bei der weiteren Missachtung der Gilde.
  • Wer raiden möchte, soll im dafür vorgesehenen Forumsthread genau einen seiner Charaktere als Raider vorschlagen. Bei Bewilligung durch die Raidleitung bekommt dieser dann einen gesonderten Rang ("Raider"), was ihm unter anderem den Zugriff auf die Raidvault erlaubt.
  • Jedes Mitglied soll Handwerk aktiv betreiben (Crew-Fähigkeiten).
  • Jedem Mitglied ist es gestattet, sich in der Crafting-Vault der Gildenbank zu bedienen, insofern es dem Char etwas nützt. Die Gegenstände sind jedoch nicht z.B. für den Verkauf im Handelsnetzt freigegeben. Falls ihr etwas findet, das ihr im Gegensatz zu anderen Gildenmitgliedern nicht braucht, legt es ruhig auf die Gildenbank. Achtet dabei darauf, die Bank nicht unnötig vollzumüllen. Unnütze Items werden unregelmäßig von einem Offizier entsorgt.
  • Die Raidvault der Gildenbank kann nur von Raidcharakteren und Offizieren benutzt werden und dient der Verteilung von raidrelevanten Items, wie Stims und Aufwertungen.
  • Das Geld auf der Gildenbank ist ausschließlich für die Reparatur des Equips von Raidcharakteren vorgesehen. Wenn sich ein Spieler Geld leiht, soll er es so bald wie möglich wieder einzahlen.
  • Bei der Ausrüstung hat der Raidchar Vorrang. Weitere Lootregeln werden durch die Raidleitung bestimmt. Beschwerden über Fehlverhalten dieser Art sind bei einem Offizier einzureichen.
  • Alle Mitglieder sind gebeten, alle republikanischen Charaktere in "Arm der Republik" und alle imperialen Charaktere in "Faust des Imperators" unterzubringen. Wir sehen ungern verteiltes Getwinke. Ausnahmen sind nach Absprache mit der Gildenleitung möglich.
    • Falls jemand einen Twink außerhalb unserer Gilde hat (zum Beispiel falls man mit Freunden aus dem RL einen Charakter zusammen spielt), darf dieser Charakter keinen Anspruch auf einen Raidplatz erheben.
  • Häufungen von Beschwerden werden von den Offizieren diskutiert. Wir legen uns auf keine Zahl fest sondern entscheiden nach unserem Bild über das betroffene Mitglied. Sollte sich nach einem direkten Gespräch keine Besserung einstellen (wobei der Zeitraum je nach Fall festgelegt wird), kann es zu einem Rauswurf aus der Gilde kommen. Ein Rauswurf aus der Gilde zieht auch im Forum die Rücknahme des Mitgliedsstatus nach sich.
  • Andere Maßnahmen wie Raidsperre, Lootsperre oder gar der komplette Ausschluss aus dem Raidkader werden durch die Raidleitung festgelegt.
  • Regeln für Raids werden separat geführt.
  • Raidleiter werden vom Gildenleiter eingesetzt. Ihre Jurisdiktion beschränkt sich, insofern sie nicht ohnehin Offiziere sind, auf die Raids und alles, was damit zu tun hat.
  • Bei Inaktivität von subjektiv geschätzter längerer Zeit ist eine Abmeldung im Forum erwünscht, um einen Überblick zu behalten. Mitglieder, die sich nicht abgemeldet haben, werden nach ca. 6 Wochen Inaktivität aus der Gilde entfernt. Im Forum wird ihnen ihr Mitgliedsstatus dann ebenfalls entzogen. Falls sich jemand zwar abgemeldet hat, aber trotzdem nicht wieder auftaucht, wird er nach Ermessen der Offiziere behandelt und gegebenenfalls aus der Gilde entfernt. Einem Wiedereintritt mit Begründung steht jedoch nichts im Weg.
  • Menschenverachtende, sexuell explizite, hetzerische, rassistische, jugendgefährende, extremistische und sonstige illegale Inhalte (wie das Verlinken oder Verbreiten von Raubkopien) sowie persönliche oder verallgemeinernde Beleidigungen sind verboten. Derartige Äußerungen und Posts ziehen - je nach Schwere und Einsicht - eine offizielle Verwarnung oder sogar den bedingungslosen Rauswurf und einen Ban im Forum nach sich. Dies gilt im Forum, im aktuell genutzten Teamspeak-Server, im Gildenchat und anderen gemeinsamen Kommunikationskanälen.
  • Die Unterstützung oder Nutzung von Goldselling (An-/Verkauf von Spielwährung oder -gegenständen gegen echtes Geld über Drittanbieter) führt zum Rauswurf, Ban und Meldung bei den Spielleitern.
  • Beschwerden oder Meldungen können jederzeit bei Offizieren erfolgen, im Zweifel beim Gildenleiter. Es werden dann geeignete Maßnahmen ergriffen.
  • Wir behalten uns Änderungen an der Gildensatzung vor.
  • Habt Spaß!

Zitat von: Verhaltensregeln von SWTOR.com, Stand 24.6.2013, 03:45Uhr MESZ
Namensgebungsrichtlinie
Beim Erstellen eines Charakter- oder Gildennamens für Star Wars: The Old Republic wird die Wahl von Namen, die sich auf das Thema des Spiels beziehen, unterstützt. Die unten aufgeführten Richtlinien geben einen Überblick über die Art von Namen, die NICHT verwendet werden dürfen, und gelten sowohl für Spieler- und Charakternamen als auch für Gildennamen.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die gegen die Allgemeinen Regeln verstoßen. Dazu gehört auch die Verwendung von Namen, die hasserfüllt, herabwürdigend, rassistisch, ethnisch diskriminierend, obszön, vulgär oder sexuell anstößig sind sowie jegliche Äußerungen, die ihrem Wesen nach beleidigend sind.
  • Sie dürfen keine Namen benutzen, die andere Spieler oder Mitarbeiter von EA, BioWare oder LucasArts belästigen oder herabwürdigen, beispielsweise EASUX, Timsretarded und Biowaresux.
  • Sie dürfen nicht die Namen von Mitarbeitern von EA, BioWare oder LucasArts oder Diensten verwenden, die in Bezug auf Star Wars: The Old Republic stehen.
  • Sie dürfen keine Namen urheberrechtlich oder als Marke geschützter Charaktere, Materialien oder Produkte verwenden, beispielsweise Coca-Cola oder Dr. Pepper.
  • Sie dürfen keine Namen aus der Popkultur oder den Medien verwenden, beispielsweise Lady Gaga oder George Lucas.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die in religiöser oder historischer Hinsicht bedeutsam sind, beispielsweise Jesus, Winston Churchill.
  • Sie dürfen als Namen von Charakteren keine Eigennamen von Gebieten aus Star Wars verwenden. Gildennamen dagegen DÜRFEN die Eigennamen spezifischer Gebiete verwenden, um das Rollenspiel und den Stolz auf die eigene Region zu fördern, beispielsweise "Verteidiger von Tython" oder "Beschützer von Hutta".
  • Sie dürfen keine Eigennamen von Nichtspielercharakteren in Star Wars: The Old Republic verwenden, beispielsweise Darth Malgus, Satele Shan, Yoda, Darth Vader oder Luke Skywalker.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die Titel oder Ränge enthalten, beispielsweise General Supertrooper, Captain Tim, Darth Timmy, Knight Wakey.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die sich auf Drogen beziehen oder mit Drogen zusammenhängen.
  • Sie dürfen keine Namen verwenden, die unangemessene Wendungen, Sätze oder Fragmente von Sätzen oder Leetspeak enthalten, beispielsweise uberhaxer, xxspeederxx, lolface, rofl, Noobwhacker, TimmyF**k, kock, fuk.
  • Sie dürfen keine falschen oder alternativen Schreibweisen von Namen verwenden, die gegen eine der oben angeführten Regeln verstoßen, beispielsweise Hamsolo, Yooda, DorthVader.
  • Sie dürfen beim Erstellen von Charakteren keine Wortsalat-Namen wie ajsdu, rifndsw, qweszs verwenden.
Wenn Sie gegen irgendeinen Teil der oben angeführten Namensgebungsrichtlinie verstoßen, wird Ihnen entweder ein neuer Name zugewiesen oder Sie erhalten die Möglichkeit, Ihren Namen zu ändern. Zudem kann Ihr Konto mit einer Strafmaßnahme belegt werden, bis hin zu und einschließlich der Schließung Ihres Kontos.
« Letzte Änderung: 31. März 2014, 14:04:34 von Taffunn »
[republik]
[imperium]
[frontkaempfer] Taffunn   [powertech] Daffunn
[kommando] Taffinn   [soeldner] Saffinn
[schatten] Jaffinn   [attentaeter] Kaffunn
[gelehrter] Naffunn
[gelehrter] Yaffinn (LP)
   [hexer] Xaffinn
[hueter] Baffunn
[hueter] Baffinn
   [juggernaut] Zaffinn
[juggernaut] Qaffunn (LP)
[waechter] Caffunn[marodeur] Iaffunn
[schurke] Shaffinn   [saboteur] Vaffinn
[revolverheld] Raffunn   [scharfschuetze] Chaffunn
(bold = Lvl. 55)